Die günstige Alternative für Ihre Post
im Regierungsbezirk Chemnitz

Die WVD Postservice-Partner Chemnitz GmbH ist ein Unternehmen der WVD Mediengruppe und seit August 2000 auch auf dem Gebiet der privaten Briefbeförderung in Chemnitz und Umgebung tätig. Sie vertrauen Ihre Post einem Partner an, der in den letzten Jahren inbesondere im Bereich der adressierten Zustellung Erfahrungen gesammelt hat. Das geschulte Team der Zusteller arbeitet innerhalb einer definierten Region und hat damit das Wissen um die Besonderheiten innerhalb eines Zustellbereiches, das die Basis für eine termingerechte Qualitätszustellung ist. Die Mitarbeiter der Firma PSP verfügen über eine stolze Flotte von 27 Fahrzeugen. Darunter befinden sich viele kleine Smarts, die durch ihre pfiffige Werbung nicht zu übersehen sind.

Ab einem Mindestwert von 10,- EUR (netto) wird die tägliche Post nach 17.00 Uhr direkt bei den Vertrags-Kunden abgeholt und bis zum darauffolgenden Werktag bis 12.00 Uhr - Portoeinsparung inbegriffen - zugestellt. Sie zahlen beispielsweise für einen M-Brief (DIN lang) nur 0,45 EUR. Bei nur 25 Briefen am Tag sparen Sie im Jahr 1000 EUR.

Für alle Privatpersonen sowie gewerblichen Kleinversender wurde mit Einführung der Briefmarken am 1. Februar 2002 das Versenden von Briefen zugänglich gemacht, sie erfolgte auf der Handwerkermesse in der Stadthalle Chemnitz, genau auf den Tag 115 Jahre nach Gründung der Chemnitzer „HAMMONIA“.

Wer seine Briefe mit den Chemnitzer Marken befördert haben will, darf sie nicht in die gelben Postbriefkästen werfen. Dafür stellte die WVD Postservice-Partner Chemnitz GmbH bis zum heutigen Tage 25 grüne Briefkästen auf und richtete in Chemnitz und Umgebung 27 Briefmarken-Verkaufsstellen ein. Weitere 10 Briefkästen sollen in den nächsten Monaten folgen.
Dass es Chemnitzer Marken sind, erkennt man auf einen Blick. Opernhaus, Industriemuseum, Wanderer-Werke und Galerie Roter Turm sind die ersten Motive in erfrischender Grafik. Die Käufer werden die Zacken wie bei den herkömmlichen Briefmarken vermissen. Trotzdem sind sie wie normale Briefmarken zu verwenden. Sie sind allerdings nicht bundesweit, sondern nur im Regierungsbezirk Chemnitz, (PLZ 08... - 09...) gültig.

An dem Tag der Markenpräsentation wurde ein limitierter Ersttagsbrief mit einer Auflage von 1000 Stück herausgegeben, auf dem die 4 Markenwerte als Zusammenduck und mit dem Ersttagsstempel 1. Februar 2002 entwertet sind. Den Zusammendruck gibt es nur auf dem Ersttagsbrief und war einzeln nicht erhältlich. Diese Briefe sind leider restlos vergriffen.
Am 23. September erfolgte die Einführung des Postkartentarifes (S), daraufhin wurde ein Ergänzungswert zu 0,39 EUR mit dem Motiv der Chemnitzer Markthalle in gleichem Design herausgegeben.

Am 12. April 2002 zur Eröffnung des Industriemuseums wurde eine Sonder-Ansichtskarte DIN A5 mit Abbildung des Museums und WVD-Briefmarke zu 1,30 EUR der Serie „Chemnitz History“, die ebenfalls das neue Museum bildhaft darstellte, herausgegeben. Für zwei Euro bekamen die Chemnitzer das "Ensemble" mit dem WVD-Sonderstempel des historischen Postamtes. Und das alles diente auch einem guten Zweck: denn 1.000 ¤ aus der Postamts-Aktion wurden als Spende dem Direktor des Chemnitzer Industriemuseums, Jörg Feldkamp, übergeben, diese Karte ist hier zur Briefmarkenausstellung noch für 2 EUR erhältlich, zu bestellen im WVD-Shop.

WVD Postservice Chemnitz mit neuer Briefmarkenserie

Nach eineinhalb Jahren hat der WVD Postservice in Chemnitz erneut eine Briefmarkenserie herausgebracht, diese wurde als Highlight am Freitag, dem 3. Oktober auf der Briefmarkenausstellung Chemnitz ´03 im Industriemuseum Chemnitz das erste Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Die Neuen Briefmarken helfen dem Bürger, Portokosten zu sparen.

Der WVD Postservice-Partner ist damit einer der wenigen neuen Briefdienste, die Briefkästen aufgestellt haben und deshalb Briefmarken anbieten. Als Motive wurden berühmte sächsische Persönlichkeiten gewählt. Die Gestaltung hat der Grafiker Manfred Gottschall übernommen, der bereits Markenentwürfe für die Deutsche Post AG ausgeführt hat.

Das Briefporto ist im Vergleich zum Porto der Deutschen Post AG um rund 30 % günstiger. Der Standardbrief geht bis 25 Gramm und kostet nur 45 Cent. Die Marken können im gesamten Stadtgebiet von Chemnitz in zahlreichen Läden (Lottoannahmestellen) und einigen Tankstellen erworben werden. 30 Briefkästen sind bislang in Chemnitz aufgestellt. Sie sind grün im Unterschied zu den gelben der Gelben Post. Die Zustellung erfolgt garantiert vor 12 Uhr am nächsten Tag im gesamten Regierungsbezirk Chemnitz.

Die WVD Postservice-Partner Chemnitz GmbH ist ein Unternehmen der WVD Mediengruppe und seit August 2000 auch auf dem Gebiet der privaten Briefbeförderung in Chemnitz und Umgebung tätig, Lizenznummer  (P 00 / 1161).

WVD = Werbe-, Vertriebs-, und Dienstleistungsgesellschaft

Mario Beier WVD POSTSERVICE-PARTNER CHEMNITZ GMBH Heinrich-Lorenz-Str. 2-4 - 09120 Chemnitz - Tel. 0371/52 89 310 - Fax 0371/52 89 313 e-mail: info@wvd-postservice.de - Internet: www.wvd-postservice.de


Wenn auch Sie künftig Porto sparen wollen, dann klicken Sie hier: weiter

bearbeitet von Patrick Lohse

Letzte Änderung am Dienstag, 28. Oktober 2003.


zurück